Kooperationstreffen 2019


Kooperationstreffen der Frauen der Region Berlin-Brandenburg am 28.09.2019


Das Kooperationstreffen der IG BAU Frauen der Region Berlin-Brandenburg wurde in diesem Jahr durch den Arbeitskreis Frauen des BzV Berlin ausgerichtet. Aus allen vier Bezirksverbänden waren 13 Kolleginnen zum Besuch der Gärten der Welt in Berlin gekommen.

Als erstes machten wir uns auf den Weg zur Seilbahn. Bei herrlichem Sonnenschein konnten wir sowohl von den Gondeln, als auch nach der Besteigung der Aussichtsplattform Wolkenhain den Rundumblick über das Gartengelände und Berlin genießen. Im Panoramacafe Wolke 7 stärkten wir uns für den bevorstehenden Abstieg. Bevor es los ging, tauschten wir uns zur aktuellen Frauenarbeit in den Bezirken aus.

In drei Bezirksverbänden verläuft die Frauen- und damit verbundene Bildungsarbeit seit Jahren kontinuierlich. Leider ist dies in Oderland noch nicht so. Unsere Kollegin holte sich ganz konkrete Tipps, wie die Frauenarbeit angestoßen werden kann. Mit Unterstützung des Bezirksvorstands sollte es nun möglich sein einen AK Frauen zu konstituieren.

In der Diskussion bestätigte sich, dass der Internationale Frauentag am 8.März in allen BzV einen Schwerpunkt darstellt und mit Veranstaltungen unter Federführung des DGB begangen wird.
Die Bildungsarbeit in Form des regionalen Wochenendseminars wurde auch für das Jahr 2020 vereinbart. Der Bundesfrauenvorstand beschloss für das nächste Jahr das Thema „Frauen fair-ändern die IG BAU“. Wir Frauen wollen dies in unserer Region in einem mehrtägigen Seminar umfassend diskutieren und nach Möglichkeiten suchen, wie wir uns noch besser in unsere Gewerkschaft einbringen können.

In Vorbereitung der am 9.-11. Oktober 2020 stattfindenden 10. Ordentlichen Bundesfrauenkonferenz sind in den Bezirksverbänden Frauenkonferenzen mit Wahlen eines AK Frauen durchzuführen. Wenn dies nicht möglich ist, sollten die Bezirke mindestens aktive und interessierte Frauen für die Bundesfrauenkonferenz benennen. Wir anwesenden Frauen werden uns auch weiterhin auf Bundesebene in der Frauenarbeit engagieren.

Das Jahr 2019 war auch für uns Gewerkschafterinnen ein Superwahljahr. Die Ergebnisse können uns nicht zufriedenstellen. In vielen Parlamenten ist der Frauenanteil zurückgegangen. Es ist zu befürchten, dass frauenpolitische Belange nur noch mit viel Kraft oder nicht umgesetzt werden können.
Nach der Diskussion schauten wir uns noch die verschiedenen Gärten an. Besonders der englische Garten hat uns beeindruckt. Einen heftigen Regenguss nutzen wir wir, um das Cottage von innen anzusehen.

Zum Abschluss des erlebnisreichen Spazierganges vereinbarten wir erneut ein Kooperationstreffen im nächsten Jahr. Die Frauen in Südbrandenburg werden dann die Gastgeberinnen sein.



Cornelia Janisch
Vorsitzende AK Frauen BzV Südbrandenburg